Facebook

Fan werden und gewinnen!

BABOONS Newsletter

Meine E-Mail-Adresse:

Ich möchte den kostenlosen Newsletter
anmelden
abmelden

Enduro-WM 2011: 1. Fahrtag in Frankreich

Titelgewinn!! Gleich zwei weitere Fahrer konnten vor tausenden von Zuschauern ihren Titel sichern: Mika Ahola in der E3 und Juha Salminen in der E1-Klasse.

2011-10-wm-mende1-Ahola

Zuerst im Ziel war Mika Ahola, der nicht nur die Tageswertung der E3-Klasse gewann, sondern auch gleichzeitig (vorzeitig) den WM-Titel. Seit sechs Jahren fährt der Finne für HM-Motor und in der Zeit hat er fünf Titel in Folge eingefahren! In jeder einzelnen Klasse war er erfolgreich. Dabei profitierte der Finne (im Bild oben) von den schlechten Leistungen seines Konkurrenten Christophe Nambotin: Der hatte sich die Woche zuvor beim französischen Meisterschaftslauf die rechte Hand verletzt und war froh, letztlich noch seinen Vizetitel gesichert zu haben.

2011-10-wm-mende1-salminen-Weltmeister

Kurze Zeit später kam Juha Salminen (Bild oben) ins Ziel und ist damit der erste und einzige Mensch, der insgesamt schon acht (!) Enduro-WM-Titel eingefahren hat.
Auch er holte sich den Titel standesgemäß mit einem Tagessieg vor seinem Konkurrenten Eero Remes, der sich letztlich nur knapp Fabien Planet erwehren konnte. Der Sherco-Pilot ließ sich von der Welle der Begeisterung der heimischen Zuschauer auf den dritten Tagesrang tragen.

In der E2-Klasse hätte Weltmeister Antoine Meo sich auch gerne mit einem Tagessieg dem heimischen Publikum gestellt. Doch ihm ging im ersten Extremtest die Hinterradbremse kaputt und er verlor 30 Sekunden! Eigentlich nicht mehr aufzuholen, doch er probierte es trotzdem und kam dem Führenden Pierre-Alexandre Renet (Bild oben) immer näher. Prüfung für Prüfungen nahme er dem Husaberg-Fahrer mehr Sekunden ab, blieb am Ende dann aber doch sechs Sekunden dahinter.

2011-10-wm-mende1-renet

Sechs Sekunden sind ohnehin nicht viel - und es wird noch weniger, wenn man bedenkt, dass insgesamt 1 Stunde und 20 Minuten Sonderprüfungszeit für die Führenden zusammen gekommen war!
Gefahren wurden vier Runden über 45 km mit je drei Prüfungen - und am Ende des Tages noch einmal der Extremtest, der knapp überhalb des Fahrerlagers platziert war.
Darunter auch ein Endurotest, für den man schon zum Ablaufen einmal zweieinhalb Stunden brauchte. "Wenn man so etwas nicht trainieren kann, dann hat man mit so was schon seine Probleme," meinte Marcus Kehr (im Bild unten), der auf dem achten Platz in der E3-Klasse landete. "Im Extremtest und in der Crossprüfung passen die Zeiten," meinte der deutsche KTM-Fahrer, der natürlich in diesem Jahr starke Konkurrenz in der Klasse hat.
So zum Beispiel Alex Salvini, der auf der großen BMW (gemeint ist natürlich die Husqvarna mit den BMW-Wurzeln) das Rennen seines Lebens fuhr und auf dem zweiten Platz landete.
2011-10-wm-mende1-kehr

Denkbar knapp ging es für Heike Petrick in der Damen-Klasse zu (Bild unten): nur fünf Sekunden vom Platz vier und acht Sekunden vom Platz drei getrennt landete sie auf dem fünten Tagesrang.
Der Tagessieg ging (wieder) an Ludivine Puy vor Laia Sanz, der sie gerade einmal eine einzige Prüfung abtrat (den Extremtest) - die Damen fuhren teilweise eine Umleitung und hatten zusätzlich 10 Minuten Zeit auf der Strecke und brauchten nur zwei der insgesamt 4 Runden zu absolvieren.

2011-10-wm-mende1-petrick

2011-10-wm-mende1-Siegerehrung
Alle Ergebnisse des ersten Fahrtages:

Klasse E1: Hier Klicken! (PDF)

Klasse E2: Hier Klicken! (PDF)

Klasse E3: Hier Klicken! (PDF)

Damenklasse: Hier Klicken! (PDF)

Klasse Junioren: Hier Klicken! (PDF) alt



Siegerehrung vor der gothischen Kathedrale - unter anderem mit dem Sportminister (!) David Dovillet (ganz links).
Dazu allerschönstes Sommerwetter, aber leider natürlich auch ein "wenig" Staub.

alt







Auf Facebook teilen.

TM Racing 2017: Modellerweiterung und Neuerungen...

Freitag, 09 Dezember 2016

TM Racing 2017: Modellerweiterung und Neuerungen...

TM RACING präsentiert die ersten Neuerungen für 2017 zusammen mit einem neuen Modell und darf sich zugleich über beachtenswerte Erfolge in 2016 freuen: E1-Enduro-Weltmeistertitel mit...

weiterlesen

Husqvarna 2017: Leistungsorientierter Geldregen...

Donnerstag, 08 Dezember 2016

Husqvarna 2017: Leistungsorientierter Geldregen...

Husqvarna lässt's mal wieder so richtig krachen und sprengt die eigene Hausbank zum Vorteil des Motorsports. Wo gibt's denn das noch? Nur bei der Maxxis...

weiterlesen

MXGP 2017 - wer fährt wo?

Donnerstag, 08 Dezember 2016

MXGP 2017 - wer fährt wo?

2017 wird die längste WM-Saison aller Zeiten. 19 Motocross Grands Prix sind geplant. Erstmals seit 20 Jahren wird wieder in Indonesien gefahren, Russland ist genauso zurück...

weiterlesen

Taddy Blazusiak - "Happy und voller Energie"

Mittwoch, 07 Dezember 2016

Taddy Blazusiak - "Happy und voller Energie"

Taddy Blazusiak fährt am Samstag sein letztes Rennen als Profi. Nach fünf Erzberg-Siegen, sechs Mal Weltmeister, fünf Mal US Endurocross Champion und mehreren X Games Goldmedaillen,...

weiterlesen

Super-Enduro: Auftakt in Polen

Mittwoch, 07 Dezember 2016

Super-Enduro: Auftakt in Polen

Am Samstag, den 10 Dezember, startet die neue SuperEnduro-WM-Saison im polnischen Krakau. Ein Highlight der besonderen Art, denn der sechsfache Weltmeister Taddy Blazusiak gibt seine...

weiterlesen

SuperEnduro-WM Riesa - die Strecke

Dienstag, 06 Dezember 2016

SuperEnduro-WM Riesa - die Strecke

Es geht Schlag auf Schlag. Selbst in den Wintermonaten folgt in Sachsen ein motorsportlicher Höhepunkt dem anderen. Nach dem Supercross Chemnitz steigt die Vorfreude auf...

weiterlesen

Eddi Hübner wieder im Team Sturm

Dienstag, 06 Dezember 2016

Eddi Hübner wieder im Team Sturm

Nach einem Jahr Abstinenz kehrt der dreifache Deutsche Enduro Meister Eddi Hübner wieder zum Team Sturm zurück, mit dem er zwei seiner drei Titel gewann....

weiterlesen

Unsere Partner

banner anim 300x250

BABOONS Technik-Tests

Neueste Bilder

Roof of Africa - Sekundenkrimi zwischen Jarvis und Gomez

Graham Jarvis beendet die Saison mit einem Sieg. Der Brite verteidigt seinen Titel bei der Roof of Africa. Es war eine ganz knappes Finale mit Alfredo Gomez.Nach dem Prolog, zwei langen Tagen in den Bergen von Lesotho und über 16 Stunden Fahrzeit ...

XCC
Doppeltes Glück für Serienstarter André Sitzler

Das Jahr 2016 lief für André Sitzler, ein langjähriger Teilnehmer der Deutschen Cross Country Meisterschaft (GCC), äußerst gut. In Goldbach machte der Quad Pilot seiner Freundin Manuela unmittelbar vor dem Start seines Rennens, einen erfolgreichen ...

MXGP 2017 - wer fährt wo?

2017 wird die längste WM-Saison aller Zeiten. 19 Motocross Grands Prix sind geplant. Erstmals seit 20 Jahren wird wieder in Indonesien gefahren, Russland ist genauso zurück im Kalender wie Schweden und Portugal.Sowohl die MXGP als auch die ...

Musquin gewinnt Genf Supercross

Ken Roczen ist seit seinem Wechsel zu Honda nur ein Rennen gefahren. Marvin Musquin deren fünf. Die letzten drei hat der Franzose gewonnen - und jede Menge Selbstvertrauen getankt.Das 31. Internationale Supercross Genf war das letzte große Rennen ...

Deutsche Enduro-Meisterschaft ist zurück (und Termine 2017)

Es ist jetzt offiziell: Tatsächlich wurden von Seiten des DMSB die Hubraumklasse E1, E2 und E3 für 2017 wieder als offizielle Meisterschaft ausgeschrieben! Damit dürfen sich die Klassensieger in der Int. Deutschen Enduro-Meisterschaft auch zukünftig ...

Pela Renet -

Der ehemalige Enduro- und Motocross-Weltmeister Pierre-Alexandre Renet geht in seine zweite Rallye Dakar. Bei seiner Premiere 2016 verpasste der Franzose die Zielankunft, als er sich schon auf der vierten Etappe das Handgelenk brach."Mein Ziel ...

Copyright © 2012 BABOONS GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Keine Haftung und kein Anspruch auf Vollständigkeit sowie Richtigkeit von Inhalten, Berichten und Kommentaren.