Facebook

Fan werden und gewinnen!

BABOONS Newsletter

Meine E-Mail-Adresse:

Ich möchte den kostenlosen Newsletter
anmelden
abmelden

Motocross

Chance für einen Nobody

Fabre MX2

Nach den ersten beiden Läufen der MX2 Motocross-WM liegen die Top vier eng beieinander. Bester Kawasaki-Pilot ist der Russe Vsevold Brylyakov als Zehnter. Unterdessen muss Markenkollege Petar Petrov bis auf Weiteres pausieren. Der Bulgare wird in Argentinien ersetzt durch den völlig unbekannten Franzosen Yannick Fabre.

Petrov, der seine letzte Saison MX2 fährt, verletzte sich in Katar am Fußgelenk. Der 22-Jährige muss den Fuß vorerst schonen, aber sein Bike ist bereits nach Südamerika unterwegs. Also machte man sich bei Monster Energy Kawasaki auf die Suche nach einem Ersatz. Bei einem internationlen Rennen in La Fare les Olivier fiel das Augenmerk auf den Nobody Fabre.

Teamchef Jean Jacques Luisetti erklärt: "Wir sind zu diesem Rennen gegangen und er hat uns sehr beeindruckt. Wir kannten seinen Namen und sein Talent, aber wir haben ihn nie fahren gesehen. Wir gingen auf ihn zu und entschlossen uns, ihm
eine Chance zu geben. Wir wollen bei allen Grand Prix mit drei Fahrern vertreten sein. Er hatte nie die finanziellen Möglichkeiten außerhalb seiner Region zu starten, aber er hat fünf Titel. Wir werden mit ihm und Showa-Technikern diese Woche testen. Er hat keinen Druck. Wir geben ihm eine Chance und wollen, dass Petar völlig fit ist bei seiner Rückkehr. Später wird entschieden, ob er (Petrov) in Mexiko fahren kann oder nicht."

Die beiden anderen Stammfahrer neben Petrov im Team Monster Energy Kawasaki MX2 sind der Brite Adam Sterry und der Franzose Stephen Rubini.

Auf Facebook teilen.

Unsere Partner

Copyright © 2012 BABOONS GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Keine Haftung und kein Anspruch auf Vollständigkeit sowie Richtigkeit von Inhalten, Berichten und Kommentaren.