Facebook

Fan werden und gewinnen!

BABOONS Newsletter

Meine E-Mail-Adresse:

Ich möchte den kostenlosen Newsletter
anmelden
abmelden

Motocross

Herlings und Olsen feiern Premierensiege

32783 MXGP of Latvia

Thomas Kjer Olsen gewinnt in Kegums den ersten Grand Prix seiner noch jungen WM-Karriere. Jeffrey Herlings findet in der MXGP in die Siegerspur.

Der Däne Kjer Olsen zählt zu den großen Überraschungen der Motocross-WM 2017. Der 250ccm-Europameister kam als Vierter der MX2 nach Lettland - und fährt zurück mit seinem ersten GP-Sieg im Gepäck. Olsen gewann samstags das Qualifikationsrennen, bevor er am Renntag in beeindruckender Manier nachlegte. Nur im zweiten Rennen musste sich der Husky-Pilot dem Heimfavoriten und WM-Leader Pauls Jonass geschlagen geben.

Jonass (3-1) kann seinen Vorsprung auf Jeremy Seewer deutlich ausbauen. Der Schweizer verpasst im zweiten Lauf die Zielflagge, nachdem er unverschuldet mit einem Konkurrenten kollidierte. Sein am Boden liegendes Motorrad wurde getroffen, Seewer musste aufgeben. Die Suzuki-Hoffnung hat jetzt 42 Punkte Rückstand auf Jonass, während Kjer Olsen von hinten aufrückt.

Calvin Vlaanderen, Holländer mit südafrikanischen Wurzeln, jubelte als Dritter über sein erstes Podest. Henry Jacobi und Brian Hsu klassierten sich in der Quali in den Top ten, konnten aber sonntags nur jeweils in einem Lauf punkten.



Vor zwei Wochen ärgerte sich Jeffrey Herlings noch, dass ihm der Sieg bei seinem Heimrennen in Valkenswaard versagt blieb. Jetzt der MXGP-Debüterfolg für den dreifachen MX2-Weltmeister. Herlings dominierte das gesamte Wochenende. In allen Sessions war "The Bullet" der Schnellste. Mit Maximalpunktzahl katapultiert er sich bis auf Platz sieben in der Tabelle nach vorne.

Neuer Leader ist KTM-Werkskollege Tony Cairoli. Cairoli (5-2) übernimmt das Kommando von Weltmeister Tim Gajser, der im zweiten Lauf schwer stürzt, aber nach vorläufigen Meldungen zwar angeschlagen ist, aber grundsätzlich okay. In der Tabelle machen auch Evgenji Bobryshev (4-3) und Clement Desalle (2-5) Boden gut. Die Top sechs sind durch 54 Punkte getrennt.

Max Nagl sendete in der Qualifikation ein Lebenszeichen als Zweiter. Nagl führte bis zur letzten Runde. Schlechte Starts kosteten den Deutschen schließlich erneut eine Spitzenplatzierung. Nagl (11-8) wurde Gesamtsiebter. "Trotz der schlechten Starts pushte ich hart in beiden Läufen", erzählte der Bayer. "Im ersten Lauf hatte ich einen Umfaller auf dem Weg in die Top ten, so wurde es Platz 11. Im zweiten Lauf kämpfte ich mich von Platz 18 nach vorne. Ich bin happy mit Gesamtrang sieben, besonders auf so einer schweren Strecke. Ich bin froh, gesund nach Hause zu fahren. Jetzt werden wir weiter hart arbeiten für das Heimrennen in Teutschenthal."

In Sachsen-Anhalt findet die MXGP/MX2-WM ihre Fortsetzung am 20./21. Mai.


Ergebnis MXGP

Ergebnis MX2

Punktestand MXGP

Punktestand MX2

 

 

 


Auf Facebook teilen.

Unsere Partner

Copyright © 2012 BABOONS GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Keine Haftung und kein Anspruch auf Vollständigkeit sowie Richtigkeit von Inhalten, Berichten und Kommentaren.