Facebook

Fan werden und gewinnen!

BABOONS Newsletter

Meine E-Mail-Adresse:

Ich möchte den kostenlosen Newsletter
anmelden
abmelden

MX Masters

ADAC MX Masters - Premiere in Mölln

Jauer start Maxxis

Nur zwei Wochen nach dem ADAC MX Masters-Stopp im sächsischen Jauer trifft sich die Motocross-Elite im hohen Norden beim MSC Mölln e.V. Der 1951 gegründete Verein richtet 2017 erstmals unter Federführung des ADAC Hansa ein Event der Rennserie aus und feiert somit auf dem 1.630 Meter langen "Grambeker Heidering" Premiere.

Die Strecke des Clubs besticht dabei durch eine gute Mischung aus kniffligen Schikanen, schnellen Passagen und vielen Sprüngen, zudem sind hier erneut die Sandspezialisten unter den Fahrern gefragt. Zwar ist Spitzenreiter Dennis Ullrich (23, KTM Sarholz Racing Team) eigentlich kein Pilot für die lockere Bodenbeschaffenheit, allerdings hat der Dreifach-Champion in diesem Jahr bereits im Tiefsand von Fürstlich Drehna und auch auf dem losen Lehmboden in Jauer bewiesen, dass seine gute Leistung nicht unbedingt Streckenabhängig ist.

"Früher habe ich auf Sandstrecken immer eher Schadensbegrenzung betrieben, heute weiß ich damit umzugehen. Auf Mölln bin ich ganz besonders gespannt, da es immer eine spannende Herausforderung ist, auf einem komplett neuen Track an den Start zu gehen. Allerdings bin ich diese Saison extrem gut drauf und topfit, sodass ich auf jeden Fall auf dem Podium stehen will", erklärte der Kämpfelbacher.

Derzeit führt 'Ulle' mit 21 Punkten vor seinen Konkurrenten Jens Getteman (23 / BEL, Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil) und Brian Hsu (19, Husqvarna Maurer Gep Racing Team).  

Als Lokalmatador rollt der Schleswig-Holsteiner Davide von Zitzewitz (25, BvZ Racing Team, KTM) bei der dritten Runde des ADAC MX Masters ans Gatter. Der Wirtschaftsingenieurwesen-Student aus Hoisdorf nahe Hamburg ist seit einigen Jahren beim MSC Mölln e.V. Vereinsmitglied und geht auf dem sandigen Rundkurs regelmäßig trainieren. "Ich mache diesen Sport aus Leidenschaft und freue mich daher sehr, dass es mit Mölln nun noch einen weiteren Ausrichter in meiner Heimat gibt. Als Norddeutscher bin ich Sandstrecken gewöhnt, daher hoffe ich sehr darauf, meine Fans und meine Familie nicht zu enttäuschen. Top 20 sollte auf jeden Fall drin sein", meinte der 25-Jährige.

DvZitzewitz
Davide von Zitzwitz

Als weiteres Nordlicht will Mike Stender (26, Team Castrol Power 1 Suzuki Moto-Base) in Mölln von sich reden machen. Der Eutiner holte erst kürzlich beim Lauf der Europameisterschaft auf der Sandstrecke im niederländischen Valkenswaard wichtige Punkte und will sich nun erneut auf sandigem Untergrund versuchen. Zu den weiteren Top-Stars an diesem Rennwochenende gehören der spanische WM-Star Jorge Prado (16, Red Bull KTM Factory Racing Team) sowie die beiden deutschen MX-Talente Henry Jacobi (20, STC Racing Team, Husqvarna) und Christian Brockel (33, KTM GST Berlin). Insgesamt haben sich rund 235 Fahrer aus 26 Nationen angemeldet.

Im ADAC MX Youngster Cup geht es derzeit hoch her. Die ersten drei Piloten trennt nur jeweils ein Punkt. Tabellenführer Miro Sihvonen (18 / FIN, Diga Junior Racing Team, KTM) ist verletzt, den zweitplatzierten Zachary Pichon (16, Team Suzuki World MX2) erwischte es letzten Sonntag in Lettland (Schlüsselbein).

Im ADAC MX Junior Cup hat es beim zweiten Event in Jauer einen Führungswechsel gegeben. Zwar befindet sich noch immer ein Skandinavier auf der Spitzenposition, allerdings hat nun nicht mehr der Schwede Max Palsson (14, KTM), sondern der Däne Magnus Smith (13, Mefo Sport Racing Team) die derzeit beste Punktzahl in Klasse drei. Ebenfalls vorne mitmischen will der derzeit Drittplatzierte Constantin Piller (13, MSC Freisinger Bär, KTM) aus Bayern, der seinen beiden Kontrahenten aus Skandinavien in Jauer beeindruckend die Stirn geboten hat.


Auf Facebook teilen.

Unsere Partner

Copyright © 2012 BABOONS GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Keine Haftung und kein Anspruch auf Vollständigkeit sowie Richtigkeit von Inhalten, Berichten und Kommentaren.