Facebook

Fan werden und gewinnen!

BABOONS Newsletter

Meine E-Mail-Adresse:

Ich möchte den kostenlosen Newsletter
anmelden
abmelden

MX Masters

Jeremy Seewer - mit 450ccm zum Sieg

Der ADAC MX Masters-Premiere beim MSC Mölln e.V. in Schleswig-Holstein drückten am Wochenende die Piloten des Team Suzuki World MX2 ihren Stempel auf. Der Schweizer WM-Star Jeremy Seewer sicherte sich vor 6.100 Besuchern souverän den Tagessieg, in beiden Läufen gewann er mit großem Vorsprung.

Seewer mlln mxm 2017

"Es hat richtig Spaß gemacht, endlich mal wieder bei einem Masters-Rennen dabei zu sein. Ich finde nach wie vor, dass es eine Top-Meisterschaft ist, die von den Abläufen her sehr der Weltmeisterschaft ähnelt. Das Fahrtraining und auch das Fahrgefühl auf der Strecke war eine super Vorbereitung auf den nächsten MXGP in Teutschenthal", berichtete der momentane MX2-WM-Zweite über sein Rennwochenende in Norddeutschland.

Der Suzuki-Star war anders als gewohnt mit einer 450ccm-Maschine ins Rennen gestartet, um während der Saison schon mal erste Erfahrungen auf dem größeren Bike zu machen, auf dem er ab 2018 permanent starten wird. "Die Strecke ist sehr speziell und nicht gerade einfach, aber für mich ist es eine perfekte Übung auf der 450ccm-Maschine. Das Bike ist als Prototyp komplett neu in diesem Jahr, das ist schon sehr spannend, jetzt damit unterwegs zu sein. Ich habe mich bereits im Training sehr wohl damit gefühlt, daher ist das gute Quali-Ergebnis eine tolle Bestätigung für mich", ergänzte Seewer.

Teamkollege Hunter Lawrence wurde genau wie beim ADAC MX Masters-Stopp in Jauer Tageszweiter, der dritte Platz in der Gesamtwertung ging an Henry Jacobi (20, STC Racing, Husqvarna). Spitzenreiter Dennis Ullrich (23, KTM Sarholz Racing Team) erreichte mit den Rängen sieben und drei einen vierten Platz in der Tageswertung. 

Nach dem dritten Stopp des ADAC MX Masters führt Ullrich nach wie vor die Meisterschaft an. Mit 128 Punkten hat er 24 Zähler Vorsprung vor seinem Rivalen Jens Getteman (23 / BEL, Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil). Der Australier Lawrence nimmt mit 88 Punkten Position drei in der Tabelle ein.  

ADAC MX Youngster Cup  

Im ADAC MX Youngster Cup war es der Thüringer Tom Koch (19, KTM Sarholz Racing Team), der in Schleswig-Holstein Erfolg auf ganzer Linie hatte. Mit Platz zwei im ersten Rennen und einem Sieg im zweiten Lauf entschied der 19-Jährige nicht nur erstmals die Tageswertung für sich, er wurde damit auch neuer Spitzenreiter in Klasse zwei. "Vier Runden vor Schluss ist es mir gelungen, am bis dato Führenden vorbeizuziehen, zudem hatte ich einen guten Rhythmus. Ich denke, meine gute Leistung zeigt, dass ich gut drauf bin und in diesem Jahr einiges drin ist. Klar will ich die Meisterschaft gewinnen, aber wir haben noch vier Rennen vor uns, daher will ich lieber noch keine Prognose abgeben", sagte Koch.

TomKoch mlln mxy 2017
Tom Koch

Der Däne Glen Meier (18, KTM Kosak Racing Team) und der Tscheche Martin Krc (20, Sturm Racing Team, KTM) landeten in der Tageswertung auf Rang zwei und drei.  

ADAC MX Junior Cup  

Im ADAC MX Junior Cup ging es extrem spannend zu. Es schien, als würde der Australier Jett Lawrence (13, Team Suzuki World MX2) beim dritten ADAC MX Masters-Stopp in Norddeutschland die Rennen seines Lebens fahren, sicherte er sich mit zwei Laufsiegen souverän den Tagessieg in der Nachwuchs-Klasse. Dabei lieferte sich der Jugendliche im ersten Rennen einen spannenden Kampf mit seinem Rivalen Max Palsson (14 / SWE, Team Mefo Sport Racing, KTM), den er kurz vor Schluss noch überrundete. Im zweiten Durchgang fuhr Lawrence seinen Konkurrenten hingegen überlegen davon und kam mit einem Vorsprung von 27 Sekunden ins Ziel.

"Ich bin selber überrascht, wie gut es für mich lief. Mir ist hier auf der Strecke in Mölln einer der besten Starts des Jahres gelungen und danach habe ich einfach den Kopf ausgeschaltet. Mein Ziel war es, eine möglichst große Lücke zwischen meinen Konkurrenten und mir zu schaffen, sodass ich einen kleinen Puffer gehabt hätte, wenn mir ein Fehler passiert wäre", meinte der 13-Jährige, der genau wie sein Bruder Hunter auf dem Podium fleißig von seinen Eltern mit Beifall unterstützt wurde.

An der Tabellenspitze kam es in Mölln erneut zu einem Wechsel. Der Schwede Palsson holte mit seinem zweiten und dritten Platz in beiden Läufen ausreichend Punkte, um nicht nur Gesamtzweiter, sondern auch wieder Tabellenführer zu werden. Der Däne Magnus Smith (13, Mefo Sport Racing Team, KTM) überzeugte als Gesamtdritter, in der Meisterschaft ist er nun Zweiter vor dem Australier Lawrence.


Ergebnis ADAC MX Masters

Ergebnis ADAC MX Youngster Cup

Ergebnis ADAC MX Junior Cup

alle Ergebnisse Mölln


Auf Facebook teilen.

Unsere Partner

Copyright © 2012 BABOONS GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Keine Haftung und kein Anspruch auf Vollständigkeit sowie Richtigkeit von Inhalten, Berichten und Kommentaren.