Facebook

Fan werden und gewinnen!

BABOONS Newsletter

Meine E-Mail-Adresse:

Ich möchte den kostenlosen Newsletter
anmelden
abmelden

Rallye

Sunderland führt in Katar

Sunderland leads in qatar 2017

Nach seinem Triumph in Abu Dhabi bleibt Sam Sunderland auf Siegerkurs. Der britische Dakar-Champ führt nach den ersten beiden Tagen der Katar Sealine Challenge mit neuneinhalb Minuten Vorsprung. Die unmittelbaren Verfolger kommen aus dem Honda-Lager. Paulo Goncalves und Kevin Benavides.

Den Prologsieg rund um die MotoGP-Strecke in Losail hatte sich Antoine Meo gesichert. Auf der fünf Kilometer langen Wertungsprüfung war der Franzose am Dienstag 6,9 Sekunden schneller als Teamkollege Matthias Walkner. Sunderland und Pierre-Alexandre Renet knapp dahinter. Die Abstände der Topfahrer waren naturgemäß gering.

Am Mittwoch ging es dann auf eine richtig schwere Wüstenetappe. Der 330 Kilometer lange Härtetest stellte vor allem die Navigationskünste der Piloten auf die Probe. Der in der Rallye-WM führende Sunderland meisterte die Aufgabe klar am besten. Der KTM-Werkspilot schnappte sich den Tagessieg vor Goncalves und Benavides, die beide über neun Minuten Rückstand kassierten.

Paulo Goncalves fasst zusammen: "Der erste volle Fahrtag begann mit vielen Steinen. Die letzten 40 Kilometer brachten viele Dünen. Ich denke, ich habe das ziemlich gut hingekriegt. Die Navigation war wirklich schwer, daher habe ich es locker angehen lassen, um Fehler zu vermeiden. Ich war später in der Lage, den Speed ein bißchen zu erhöhen. Ich bin sehr glücklich."

Der zweite Lauf der FIM Cross Country Rallye-WM endet am Samstag.

 

Stand nach Prolog und 1. Etappe

1. Sam Sunderland, GBR, KTM 3:48:01 Std
2. Paulo Goncalves, POR, Honda +9:32 Min
3. Kevin Benavides, ARG, Honda +10:14
4. Pablo Quintanilla, CHI, Husqvarna +12:53
5. Pierre-Alexandre Renet, FRA, Husqvarna +13:14
6. Matthias Walkner, AUT, KTM +16:05
7. Antoine Meo, FRA, KTM +36:28

Foto: Marcin Kin


Auf Facebook teilen.

Unsere Partner

Copyright © 2012 BABOONS GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Keine Haftung und kein Anspruch auf Vollständigkeit sowie Richtigkeit von Inhalten, Berichten und Kommentaren.